.

.

7. Juni 2017

Pissed again.


Ich bin entnervt. Erstmal mit steifem Nacken und fiesen Rückenschmerzen aufgewacht, dann war der Waschkeller wieder überflutet. Problem also nach wie vor nicht behoben. Also wieder das Hochwasser beseitigt *ächz* und die Wäsche auf die Leine gehängt. Beim Vermieter angerufen - und die Frau schlägt mir vor, ich könne ja den Sockel für die Maschine schon mal bestellen. NIX DA. Ich hab gleich klargestellt, dass ich da keine Optionen drin habe. Ich hab genug mit dem Sch*** am Hals gehabt mit Keller aufwischen und jetzt wieder woanders waschen müssen. Jetzt sollen die sich gefälligst drum kümmern, dass der Laden wieder läuft. Ich nehm denen auch noch die Arbeit ab, is klar.... *augenroll*. - Und wenn es mit dem Sockel dann immer noch nicht funktioniert, weiß sie auch  nicht weiter. Hallo??? Es gibt ein Problem, also müssen sie auch die Ursache finden und lösen. Es kann ja wohl nicht angehen, dass man als Mieter keine Wäsche mehr waschen kann *mich-tierisch-aufreg*.

Gestern und heute dann auch noch jeweils 200 g mehr auf der Waage - obwohl ich mich an beiden Tagen jeweils 40 Minuten auf dem Stepper abgerackert und das tägliche Kaloriendefizit von 1000 eingehalten habe. Spaß ist anders.

Das ist nicht mein Tag.

Kommentare:

  1. Hm, unabhängig von dem ganzen Sch*** hätte ich keine Lust, zum Waschen immer in den Keller zu laufen. Hast du keine Möglichkeit, die Waschmaschine in die Küche oder das Bad zu stellen? Eventuell dafür einen Schrank aus der Küchenzeile entfernen? Oder im Bad: Es gibt inzwischen auch Maschinen, die nur 40 cm tief sind und nur wenig Platz brauchen. Hab selbst so ein schmales Teil, bei mir war aus Platzmangel wirklich Kreativität gefragt. Oder einfach mal Fotos machen und in einem Elektrogeschäft zeigen. Manchmal fallen Fachleuten noch Möglichkeiten ein, auf die man selbst gar nicht gekommen wäre. Ein Waschmaschinenanschluss fehlt? Den kann jeder Klempner ganz fix nachrüsten. Und verbieten darf dir das dein Vermieter nicht. Ein Waschkeller bzw. das Bereitstellen von Plätzen und Anchlüssen im Keller ist ein Angebot des Vermieters, das der Mieter nutzen kann oder auch nicht. Der Vermieter kann dem Mieter nicht untersagen, in der Wohnung Wäsche zu waschen, da dies zu einer allgemein üblichen Nutzung der Wohnung gehört (da hat´s schon Gerichtsurteile zu gegeben).
    Liebe Grüße von Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Maren, mir macht das gar nichts aus, zum Waschen in den Keller zu gehen. Und ich bin auch ganz froh, dass ich keine zusätzliche Lärmquelle in der Wohnung habe. Mein Bad wäre zudem viel zu klein für eine Waschmaschine - da pass gerade mal so nur ich rein *g*. Jedenfalls muß es doch eine Ursache geben. Die ersten vier Jahre hier konnte ich ja auch völlig problemlos waschen.

      Liebe Grüße
      Britta

      Löschen
  2. Frei nach .. braucht den Tag noch jemand oder kann der weg?
    Morgen kommt bestimmt ein besserer, Slo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der kann weg! Deswegen hab ich mich auch einfach ins Bett gelegt und den Nachmittag komplett verschlafen :-D.

      Löschen
  3. Normalerweise würd ich sagen: Keks? (da das aber gewichtstechnisch und so nicht hilfreich ist...
    Stattdessen: Hier ein wunderschöner riesiger duftender Blumestrauß voller bunter Farben
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/78/Biedermeierstrau%C3%9F_aus_Seidenblumen_und_pr%C3%A4parierten_Rosen.JPG

    und gaaaaaaaaaaaanz viele liebe Grüße!!!
    Die Frau Heller

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaaanke Dir!!! Hab trotzdem ein Riegelchen Schoki gegessen. Damit ist mein Kaloriendefizit nicht gleich komplett im Arschi *ggg*.

      Dir auch viele liebe Grüße,
      Britta

      Löschen
  4. Du Armes - Miete kürzen!!
    Und ... Krönchen richten, weitermachen; das mit den 200 g kenn ich auch, Muskulatur ist spezifisch schwerer als Fettgewebe - lieber mal nachmessen als nachwiegen 😉
    Im übrigen ist's auch nicht mein Tag heute ...
    Herzlich
    Nope

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muskulatur? Wo? *ggg* - Naja, ich weiß ja, das solche Schwankungen ganz normal sind. Aber an so einem Tag, wo mal wieder alles zusammen kommt, ist es irgendwie fies ;-).

      Auch nicht Dein Tag? Freuen wir uns zusammen auf morgen :-D

      Löschen
    2. Hallo Britta,

      Was sagt denn der Mieterschutzverein? Ein Vermieter muss dir nicht ein Podest oder einen Waschplatz im Keller stellen. Mit einem kleinen Toplader mit Aquastop bist du aus der Nummer raus. Zukünftige Überschwemmungen sind dann kein Problem mehr. Mit Balkon brauchst du eigentlich keinen Trockner. Ich finde die Idee gut mit der Badlösung.

      Lg - Tanja

      Löschen
    3. Huhu Tanja,

      der Mieterschutz sagt, solange ich ein Verschulden des Vermieters nicht BELEGEN kann, können die nix machen. Und die Waschmaschine hab ich ja jetzt erst nagelneu gekauft (die hat auch ein Aquastop-System). Den Trockner brauche ich in erster Linie für die Bettwäsche (Bettbezug hat 220x240 - das wird schwierig auf dem Balkon!).

      Inzwischen finde ich die Badlösung auch nicht so übel. Allerdings müßten sie dafür die Badewanne rausreißen (die brauch ich eh nicht, ich dusche ja). Ich werde es vorschlagen, falls das Problem nicht in den Griff zu kriegen ist.

      Liebe Grüße
      Britta

      Löschen