.

.

5. Juni 2017

Obsoleszenz


Was für eine Mega-Verarsche. Vor etwa genau vier Jahren habe ich mir für 265 Euro ein Samsung Galaxy Tablet gekauft, vornehmlich um damit E-Books via Onleihe zu beziehen. Das geht jetzt nicht mehr. Die Onleihe-App wurde aktualisiert und läuft auf meinem Betriebssystem nicht mehr. Android bietet für mein Gerät aber auch kein entsprechendes Update mehr an. Es ist offenbar schlichtweg zu alt. Was soll der Sch***??? Das Gerät funktioniert technisch noch einwandfrei - aber wegen fehlender Updates ist es für meine Zwecke nicht mehr zu gebrauchen? Tolle Idee von der Industrie: KAUF NEU - KAUF NEU - KAUF NEU - KONSUMIERE!!!! Auch über den Browser kann ich keine Bücher ausleihen, da auch Adobe Digital Editions nicht mehr mit meinem Gerät kompatibel ist *ARRRRRGGGHH*. Das ist doch völlig bekloppt! Die Technik ist funktionsfähig, aber die Software nicht? Wer hat sich denn sowas ausgedacht? Achso, ja, klar, irgendwelche millionenschweren Konzernbosse, die so noch mehr Millionen scheffeln wollen.

Ich finde das mehr als ärgerlich und weiß noch nicht, wie ich das Problem löse. Auf dem Laptop kann ich die Onleihe noch nutzen, aber komfortabel ist anders. Nix mehr von wegen im Bett vorm Einschlafen lesen. Ganz toll.

Willkommen in der Wegwerfgesellschaft!

Kommentare:

  1. Hallo Sofaheldin, um welches Modell handelt es sich denn genau?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Samsung Galaxy Tab2 P5110 WiFi-Tablet mit Android-Version 4.2.2.

      Löschen
    2. Prinzipiell wir dein Gerät von LineageOS unterstützt, der bekanntesten freien Android-Distribution. Aktuell gibt es für das P5110 Android in der Version 6.0.1:

      https://download.lineageos.org/espressowifi

      Das könntest du auf deinem Tablet installieren. Die Installation geht allerdings nicht einfach so per Knopfdruck, sondern erfordert ein paar Schritte und einige zusätzliche Hilfsprogramme. Das Tablet muss außerdem gerootet werden.

      http://www.lineageosdownloads.com/download-official-galaxy-tab-2-wifi-lineage-os/

      https://twrp.me/devices/samsunggalaxytab2101.html

      Vielleicht kennst du ja wen, der sich damit auskennt, oder du hast selbst Lust, dich mal in sowas reinzufuchsen. Ist ganz spannend, ich habe auch schon auf mehreren Handys eine neuere oder alternative Android-Version installiert.

      Löschen
    3. Danke - schau ich mir mal an.

      Löschen
  2. Zum Kotzen...ich hab das gleiche mit einem teuren Laserdrucker, der von keinem aktuellen Windoof mehr unterstützt wird...
    Steht nun rum...obwohl tiptop in Schuss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso bescheuert! Und irre nachhaltig.... *grrr*.

      Löschen
  3. Hallo Sofaheldin

    Dieses Thema regt mich auch auf. Hab einen Uralt-Mac, der einfach nicht sterben will. Er läuft seit 10 Jahren und läuft und läuft. Softwareupdates gibts natürlich keine mehr. Aktuelle Browser kannst du auch vergessen. Hab dich verlinkt heute.

    Lieber Gruss
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Anna, fürs Verlinken. Ich finde das echt abartig - dass etwas Sinnvolles wie Bücher ausleihen der Obsoleszenz zum Opfer fällt. Der GEPLANTEN Obsoleszenz. Soll ja tatsächlich Leute geben, die nicht für ein neues iPhone Schlange stehen *augenroll*. Bei Deinem MAC spricht es ja für die Qualität, aber gleichzeitig gegen die Konsumausrichtung des Konzerns. Sind wir denn sowas wie Urgesteine, dass wir Geräte, die ein paar Jahre alt sind, gerne weiter und so lange benutzen wollen, wie es nur geht?

      Löschen
    2. Hallo Sofaheldin

      Mir scheint eben auch, dass da viel Kalkül der Firmen dahinter steckt. Der Konsum will angekurbelt werden. Und viele sind sooo heiss auf den neusten Scheiss und machen bei diesem Rattenrennen auch noch mit. Was ich nicht verstehe(n will). Wenn mir nicht kürzlich mein Handy komplett abgeschmiert wäre, hätte ich es sicher noch ewig weiterbenutzt. Mein Computer ist da das Gegenbeispiel :) Nur eben, die Updates. Weiss nicht, ob die App*legeräte heute immer noch so gut sind, oder ich einfach Glück hatte. Ich habe den Computer damals für meine Ausbildung gekauft, vor dem grossen Apfel-Hype. Würde mich schon eher als Urgestein bezeichnen; wenn was gut läuft, warum immer was Neues anschaffen?

      Lieber Gruss

      Anne

      Löschen