.

.

16. März 2017

Entertainment Update.


Jetzt widme ich mich mal den leichteren Dingen des Lebens. War gerade in der Bibliothek und habe nach neuen Unterhaltungsmedien für mein Sofaheim gestöbert. Natürlich bin ich fündig geworden. Ich kann mich wirklich jedes Mal aufs Neue freuen, dass ich für kleines Geld so viel Zugang zu allerlei Büchern und Filmen habe - ohne dass sich bei mir die Regale füllen.

Wenn ich mir überlege, dass allein ein Kinobesuch (ohne Popcorn und Cola) am Wochenende bereits 12 Euro kostet - dann entspricht das der Jahresgebühr für die Bibliothek. Unfaßbar. Deswegen gingen heute auch gleich zwei Filme mit, die ich mir vielleicht im Kino gerne angeschaut hätte....

Und nachdem ich mit der Frieda-Klein-Thriller-Serie von Nicci French jetzt von dem Montagsbuch bis zum Samstagsbuch komplett durch bin, mußte dringend Nachschub her. Und der andere Roman mit dem Glück klingt doch auch niedlich:

"Lange Jahre hat Monsieur Jean als Concierge im berühmten Grandhotel Tour au Lac in Zürich gearbeitet. Als er plötzlich in den Ruhestand verabschiedet wird, fragt er sich, was er mit dem Rest seines Lebens noch anfangen soll. Doch dann nimmt er sein kleines Notizbuch in die Hand, in das er die Wünsche und Geheimnisse der Hotelgäste und Angestellten stets sorgfältig und diskret notierte – und plötzlich hat er einen großartigen Plan. Zu viele Dinge, die noch nicht an ein gutes Ende geführt wurden, warten auf jemand, der dies ändern könnte. Unauffällig, wie es seine Art ist, beginnt Monsieur Jean die Fäden zu ziehen: Mit dem ihm eigenen Gespür für Menschen greift er in das Schicksal jener ein, denen das besondere Talent für Glück bisher fehlte."


Wenn das alles mal kein gelungener Akt der Selbstfürsorge ist!
Und jetzt geht's raus in die Sonne...

1 Kommentar:

  1. Mit der DVD "ich bin dann mal wech" liebäugel ich auch. Andererseits liebe ich das Hörbuch von Hape gesprochen und will mir die inneren Bilder nicht kaputt machen.
    LG
    Oona

    AntwortenLöschen